Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Arzneimittelkompendium Schweiz – die Wissensdatenbank für Mitarbeiter im Gesundheitswesen und interessierte Patienten

Tausende verschiedene Medikamente stehen in der Schweiz zur Behandlung von Krankheiten zur Verfügung. Ständig kommen neue hinzu. Welches Medikament ist zur Linderung der Beschwerden am besten geeignet? Welche Nebenwirkungen können auftreten? Welche Kombinationen versprechen Erfolg? Gibt es Hinweise zur Verschreibung? Wo sind die Arzneimittel verfügbar und was kosten sie? Diese und weitere Fragen müssen Mitarbeiter im Gesundheitswesen für alle Arzneimittel beantworten können. Die Voraussetzung dafür wurde mit dem Arzneimittelkompendium der Schweiz geschaffen. Wir stellen die umfassende Wissensdatenbank vor.

Was ist das Arzneimittelkompendium der Schweiz?

Das Arzneimittelkompendium ist das Verzeichnis, welches alle in der Schweiz verfügbaren Medikamente enthält. Du findest es unter www.compendium.ch. Die riesige Datensammlung erschien bis 2013 als 4.000 Seiten umfassendes Buch. Heute stehen wertvolle Informationen zu fast 300.000 Arzneimitteln in einer Online-Datenbank für Fachpersonen in medizinischen Einrichtungen zur Verfügung. Die Zulassung von Medikamenten sowie die Veröffentlichung von Arzneimittelinformationen unterliegen in der Schweiz strengen gesetzlichen Vorschriften. Der Inhalt des Kompendiums und die Art der Veröffentlichungen zu einzelnen Produkten werden durch die Schweizer Zulassungsbehörde Swissmedic vorgegeben. Die Behörde entscheidet auch über die Verteilung der Zugänge zum Kompendium innerhalb des Gesundheitswesens. Das Arzneimittelkompendium steht in einer begrenzten Form auch privaten Interessenten zur Verfügung. Die im Verzeichnis enthaltenen Arzneimittelinformationen für Patienten und medizinische Fachpersonen sind in Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar.

Welche Produktkategorien umfasst das Arzneimittelkompendium der Schweiz?

Das Verzeichnis beinhaltet Artikel aus den Bereichen

  • rezeptpflichtige Medikamente
  • freiverkäufliche Medikamente
  • Hygieneartikel
  • pflanzliche Arzneimittel
  • Apothekenkosmetik
  • tiermedizinische Produkte

Welche Fachinformationen sind in der Datenbank enthalten?

Für die professionellen Nutzer des Kompendiums stehen Fachinformationen zu den einzelnen Produkten bereit. Diese enthalten folgende Angaben:

  • Bezeichnung
  • Hersteller
  • Inhaltsstoffe
  • Darreichungsformen mit Wirkstoffmengen
  • Dosierung
  • Indikationen und Anwendungsmöglichkeiten
  • Gegenanzeigen
  • Warnhinweise
  • Eigenschaften
  • unerwünschte Nebenwirkungen
  • Beeinflussung der Fahrtüchtigkeit und Maschinenbedienung
  • Interaktionen
  • Pharmakokinetik
  • Ergebnisse aus Testreihen
  • sonstige Hinweise
  • Zulassungsnummer
  • Zulassungsinhaber
  • Verfügbarkeit im Handel
  • Datum der Information
  • Abbildung des Medikaments

Die Datenbank enthält auch Verlinkungen zu weiterführenden Informationen.

Wie erfolgt die Suche im Verzeichnis?

Das Arzneimittelkompendium bietet eine komfortable Suchfunktion. Wenn du im Suchfeld nach Medikamenten, Indikationen oder bestimmten Substanzen suchst, erhältst du eine Auflistung der verfügbaren Arzneimittel. Ebenfalls im Arzneimittelkompendium gegeben ist die Suchmöglichkeit nach

  • GTIN (Global Trade Item Number)
  • Pharmacode
  • Swissmedic-Nummer
  • ATC-Code und ATC-Bezeichnung

Bei Schreibfehlern wird noch einmal nachgefragt, was gemeint war. Zur Verfeinerung der Ergebnisse stehen Filterfunktionen zur Verfügung. Zu jedem Medikament wird eine Kurzbeschreibung angezeigt. Unter der Rubrik Patienteninformationen erhalten Interessenten Zugriff auf die vollständige Packungsbeilage. Sie sehen Fotos von der Verpackung und dem Medikament. Die Risiken und Nebenwirkungen sowie Hinweise zur Medikation bei verschiedenen Krankheiten werden aufgelistet. Vergleichbare Produkte und Generika werden genannt. Die Kurzübersicht enthält eine Darstellung von Medikamenten mit dem gleichen Wirkstoff. Professionelle Nutzer gelangen mit einem Klick zu den Fachinformationen.

Welche Filterfunktionen können die Suche nach Medikamenten im Verzeichnis erleichtern?

Je nachdem, welches Medikament du suchst, kannst du verschiedene Filter nutzen. Möglich ist das Filtern nach

  • Kategorien
  • Darreichungsformen
  • Wirkstoffen
  • Pharmacodes
  • Mono- oder Kombipräparaten

Die Filterfunktion ist sehr komfortabel. Es kann gleichzeitig nach mehreren Parametern gefiltert werden. Mit einem Klick lassen sich die Filter wieder deaktivieren.

Welche Personen können das Arzneimittelkompendium nutzen?

Das Arzneimittelkompendium richtet sich an medizinische Fachpersonen, die die umfassenden Informationen für ihre berufliche Tätigkeit benötigen. Die Grundfunktionen sind jedoch für alle Interessenten frei zugänglich. Dazu gehören die Patienteninformationen und die Suchfunktion nach mehr als 10.000 Produkten. Weitergehende Arzneimittelinformationen und Zusatzfunktionen sind nur für Fachpersonen verfügbar. Erforderlich ist hier eine Registrierung. Die Anmeldung erfolgt über den swiss-rx-Login oder über die HIN-Identifizierung. Professionelle Anwender erhalten über das Arzneimittelverzeichnis Zugang zu umfassenden Informationen über mehr als 300.000 Medikamente und Heilmittel. Spitäler, Ärzteverbände und weitere berechtigte Institutionen haben die Möglichkeit, über die Zusatzfunktion myCATALOG eine Hausliste zu integrieren. Die in der Hausliste enthaltenen Medikamente sind mit einem Stern markiert und so auf einen Blick sichtbar. Eine Verknüpfung mit dem Intranet und die Verwendung für interne Abläufe ist möglich. Die Funktion umfasst einen taggenauen Abgleich mit dem Lagerbestand. Für die professionelle Verwendung des Arzneimittelkompendiums und die Nutzung der Zusatzfunktionen werden regelmässig Schulungen für medizinische Fachpersonen angeboten.

Enthält das Verzeichnis aktuelle Arzneimittelinformationen?

Unter der Rubrik „News“ werden aktuelle Meldungen bekanntgegeben. Mitarbeiter im Gesundheitswesen sowie private Interessenten erfahren schnell und zuverlässig, welche Medikamente neu oder in zusätzlichen Darreichungsformen auf dem Markt sind. Auf diesem Wege wird kontinuierlich über neue Erkenntnisse zu Nebenwirkungen, Kontraindikationen und Kombinationsmöglichkeiten sowie über die Ergebnisse von Testreihen berichtet. Unter der Rubrik „Chargenrückrufe“ werden Medikamente zurückgerufen, bei denen Fehler festgestellt wurden. Auf einen Blick sehen die Nutzer des Kompendiums unter „Index“, welche Informationen neu eingestellt wurden. Das Kompendium konnte seit dem ersten Erscheinen im Jahr 1978 kontinuierlich erweitert und verbessert werden. Alle Funktionen stehen heute auch für Nutzer von Smartphone oder Tablet in vollem Umfang zur Verfügung.

Das könnte dich auch interessieren

Paracetamol Kinder – die korrekte Dosierung im Kleinkindalter

Kinder bedürfen im Krankheitsfall einer grösseren Sorgfalt und Aufmerksamkeit als ein Erwachsener. Allein die Tatsache, dass sich der Kinderkörper noch in der Entwicklung befindet, muss zusätzlich berücksichtigt werden. Dass zu den schmerzlindernden und fiebersenkenden Medikamenten zählende Paracetamol sollte dem Kind entsprechend nur unter Aufsicht eines Kinderarztes oder Apothekers und strikt in den vorgeschriebenen Mengenabgaben gegeben werden. Die Folgen einer Überdosierung sind Vergiftungserscheinungen, die bei Kindern schnell zu lebensbedrohlichen Leberproblemen führen können. Der folgende Artikel beantwortet Eltern die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit dem Medikament Paracetamol für Kinder.

Wenn ein Kleinkind erbrechen muss: Ursachen, Behandlung und Sofortmassnahmen

Junge Eltern nach der ersten Schwangerschaft sind besonders häufig verunsichert, wenn ihre Kinder sich übergeben müssen. Doch wie gefährlich ist es wirklich, wenn ein Kleinkind erbrechen muss, welche Ursachen kann es haben und was können Eltern dagegen unternehmen. Die häufigsten Fragen zum Erbrechen bei Kleinkindern und Säuglingen beantworten wir dir in dem folgenden Beitrag.

Eisenmangel bei Kindern: mögliche Ursachen, Folgeerkrankungen und Therapie

Etwa vier bis acht Prozent der Kinder und Jugendlichen in der Schweiz haben einen deutlichen Eisenmangel. Doch typische Beschwerden wie Müdigkeit und Blässe sind oft zu unspezifisch, sodass der Mangel meist erst spät auffällt. Die häufigsten Ursachen für Eisenmangel bei Kindern, wie du ihn verhindern kannst und wie Eisen Krankheiten und Entwicklungsstörungen verhindert – diese und viele weitere nützliche Informationen zum Thema erhältst du im folgenden Artikel.

Mumpskrankheit: Krankheitsbild, Ursachen und Behandlung der Kinderkrankheit

Mumps erlebt seit einigen Jahrzehnten einen deutlichen Rückgang in der Schweiz. Rund 1.000 Betroffene sind laut Untersuchungen des Bundesamts für Gesundheit jährlich von der Krankheit betroffen. Das liegt nicht zuletzt an der konsequenten Impfung in der Bevölkerung. Dennoch sollte die Mumpskrankheit als ansteckende Virusinfektion so wenig unterschätzt werden wie ihre möglichen Spätfolgen und Komplikationen. Alles zum Thema Mumps bei Kindern und Erwachsenen erfährst du im folgenden Beitrag.

Kartoffelwickel Husten – die schnelle Hilfe bei Erkältungen nach altbewährtem Rezept

Erkältungszeiten mit Husten, Schnupfen und Halsschmerzen sind nervig, die Krankheiten können aber relativ schnell auskuriert werden, wenn die Symptome nicht länger andauern. Viele Menschen schwören dabei auf alte Hausmittel, die eine wohltuende und lindernde Wirkung haben. Eines der bekanntesten Mittel gegen Husten und ähnliche Beschwerden ist der Kartoffelwickel. Er erweitert die Gefässe, wärmt und verbessert die Durchblutung. Die Muskulatur entspannt und der Körper erholt sich. Alles zu m Thema Kartoffelwickeln gegen Husten erfährst zu hier.

Ibuprofen: Dosierung, Nebenwirkungen und Risiken für Kinder

Als Schmerzmittel ist das Arzneimittel Ibuprofen weltweit eines der am häufigsten eingenommen Medikamente. Aber wie dosierst du den Wirkstoff richtig für Kinder unterschiedlichen Alters? Und wann kommt er überhaupt zur Anwendung? Hier erfährst du alles Wissenswerte zu dem Medikament inklusive auftretender Nebenwirkungen, möglicher Wechselwirkungen und Einnahme- und Dosierungsempfehlungen für Kinder.